Bad Schandau

Nach dem Prebischtor ist der „Kuhstall“ das zweitgrößte Felsentor im Elbsandsteingebirge. Oberhalb des Felsens (in 337 m Höhe) lassen sich die Reste der Burg Wildenstein erahnen.
Im 30jährigen Krieg soll der Durchbruch als Versteck des Viehs der heimischen Bevölkerung vor marodierenden schwedischen Soldaten gedient haben.